Naturschutz- und Landschaftspflegeprojekt "Kayna-Süd"

Aktuelles

Navigation

  • Naturschutz- und Landschaftspflegearbeiten im Natura 2000-Gebiet Kayna-Süd-Projektphase II 2013 bis 2015

    Der Projektantrag der Unteren Naturschutzbehörde des Burgenlandkreises zur Fortsetzung der naturschutzfachlichen Begleitung und des Monitorings im Rahmen der Beweidung mit Großherbivoren im EU-Vogelschutzgebiet "Bergbaufolgelandschaft Kayna-Süd“ wurde durch das Landesverwaltungsamt im Mai 2013 bewilligt.

    Aufbauend auf den Ergebnissen der im Oktober 2011 beendeten 1. Projektphase sind folgende weiterführende Untersuchungen der strukturellen, faunistischen sowie vegetationskundlichen Veränderungen vorgesehen, die der naturschutzfachlichen Erfolgskontrolle des Beweidungsmanagements dienen:

    • Erhebung ausgewählter Brutvogelarten (Zielarten) sowie der Durchzügler und Wintergäste im Bereich des Vogelschutzgebietes
    • Telemetrische Erfassung des Raumnutzungsverhaltens und der Habitatwahl der Herden sowie Beobachtung des Weideverhaltens zu unterschiedlichen Zeitpunkten zur Steuerung des Beweidungsmanagements mit dem Ziel einer gewünschten Strukturierung der Biotope sowie der Vermeidung negativer Entwicklungen durch Über- bzw. Unternutzung bestimmter Biotope
    • Kartierung und Bewertung beweidungsbedingter Strukturparameter auf Referenzflächen unterschiedlicher Biotope
    • Flächendeckende Erfassung der Biotope
    • Erfassung der Endoparasiten der Weidetiere
    • Erfassung koprophager Blatthornkäfer

    Zur Präsentation der Projektergebnisse wird vierteljährlich ein Newsletter erscheinen. Neben den neuesten Informationen zur Beweidung wird in jedem Newsletter ein Biotoptyp der Bergbaufolgelandschaft Kayna-Süd vorgestellt.

    Auf dieser Seite finden Sie die pdf-Dokumente zum Download.










Seitenanfang